top of page

Kernzone: Gemeinde setzt auf Tempokontrollen

Das Ergebnis einer von der Gemeinde durchgeführten Umfrage ist eindeutig: Bei der Frage, ob man sich als Verkehrsteilnehmer*in sicher fühle, gaben viele die Punktzhal 1 oder 2 an, was bedeutet, dass sie sich nicht so sicher fühle.



Frage 2: Fühlen Sie sich als Verkehrsteilnehmer*in sicher? Die Mehrheit beantwortet die Frage mit der Zahl 5 positiv, doch fühlen sich viele auch nicht so sicher. Laut Gemeinde nahmen über 550 Personen an der Umfrage teil. Die Befragten hatten auch die Möglichkeit, persönliche Wünsche einzubringen. Dabei wurde laut Gemeinde oft auf die zu hohen Geschwindigkeiten von motorisierten Fahrzeugen und Fahrrädern hingewiesen. Darauf reagiert die Gemeinde nun und kündigt Radarkontrollen an. Auf Facebook schreibt sie: "Hierzu wird die Gemeindepolizei in den nächsten Wochen Geschwindigkeitsmessungen mittels «Speed-Display» mit Smiley-Anzeige durchführen. Durch den mahnenden Hinweis und die sichtbare Überwachung erfolgt in der Regel eine unmittelbare Anpassung der Fahrgeschwindigkeit an die vorgegebene Geschwindigkeitsbegrenzung." Insgesamt bekommt der neue Dorfkern von den befragten Personen überaus gute Noten. Die Gemeinde schreibt, dass unter Frage 5 sehr viele positive Rückmeldungen eingingen. Von «Super Umsetzung» über «Vorbildlich für andere Gemeinde und Städte» bis zu «Alles» waren sehr viele erfreuliche Kommentare zu lesen.



Frage 1: Wie gefällt Ihnen der neue Dorfkern? Die Mehrheit gibt mit 5 die Bestnote. Betreffend Veranstaltungen im Dorfkern findet die Mehrheit es gut so, wie es jetzt ist. Doch finden auch einige, dass es durchaus noch mehr Anlässe vertragen würde.





Kommentarer


bottom of page